Vorsorge

Eigenverantwortlich und sicher – die Bestattungsvorsorge

Im Todesfall kommen auf die Hinterbliebenen viele Entscheidungen, administrative und finanzielle Dinge zu. Gerade während der Trauer über den Verlust ist die Bewältigung dieser Aufgaben oftmals eine Belastung.

Um die Belastung für die Hinterbliebenen so gering wie möglich zu halten, besteht die Möglichkeit, schon vor dem eigenen Tod eine Vielzahl dieser Dinge in einem Bestattungs-Vorsorgevertrag zu regeln. So können Sie sicherstellen, dass die eignen Wünsche berücksichtigt werden, die Bestattung finanziell abgesichert ist und die Belastung der Hinterbliebenen reduziert wird.

In einem Gespräch mit dem Bestatter legen Sie die eigenen Wünsche fest. Danach erstellen wir ein Angebot für die vorgesehenen Bestattungsleistungen. Der Kostenbetrag wird bereits zu Lebzeiten abgegolten, wodurch Sie eine finanzielle Absicherung schaffen.

Das eingezahlte Geld wird treuhänderisch angelegt und verwaltet, was Ihnen und den Hinterbliebenen im Sterbefall die Sicherheit liefert, dass die geleistete Einzahlung zur Verfügung steht. Für weitere Informationen zum Bestattungs-Vorsorgevertrag sprechen Sie uns gerne an.

Eine würdevolle Bestattung sollte nicht durch finanzielle Engpässe verhindert werden. Wir empfehlen die eigenverantwortliche Fürsorge. Auf diese Weise gestalten Sie selbst, wie sie einmal bestattet werden.

Wir empfehlen – Sie entscheiden

Versicherungsschutz – Ein Leben lang
Durch die Sterbegeld-Versicherung genießen Sie einen lebenslangen und umfassenden Versicherungsschutz. Und das zu einem überschaubaren Preis.

Beteiligung an Überschüssen
Sie werden an entstehenden Überschüssen beteiligt. Die Versicherungsleistungen bleiben für die gesamte Vertragsdauer gewährleistet.

Die Entscheidung liegt bei Ihnen
Sie bestimmen selbst den angemessenen Betrag, den Sie für Ihre Wünsche zur Verfügung stellen. Die Versicherungssumme für Ihre Sterbegeld-Versicherung kann eine Höhe von bis zu 20.000 € betragen.

Keine Gesundheitsfragen
Sie können bis zum 80. Lebensjahr unabhängig von Gesundheitsfragen eine Sterbegeld-Versicherung abschließen. Innerhalb der ersten 9 Monate werden im Todesfall die Beiträge erstattet. In der Zeit vom 10. bis zum 18. Monat findet eine Staffelung unserer Leistungen statt. Wir zahlen die volle Versicherungssumme ab dem 19. Monat. Auch bei einem Todesfall im Ausland kommen wir selbstverständlich ohne Zusatzbeitrag für die Rückführung auf.

Bei Pflegebedürftigkeit: Beitragsbefreiung
Das Risiko, ein Pflegefall zu werden, steigt mit zunehmendem Alter. Dem kommen Sie durch die Beitragsbefreiung im Pflegefall (ab Pflegestufe II) zuvor. So ist Ihre Sterbegeld-Versicherung vor den finanziellen Folgen geschützt.